Unsere Ziele

1. Wir setzen uns für die direkte Partizipation von Kindern ein.

Wir fördern die direkte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in allen sie betreffenden Belangen. Gemeinsam mit Partnern entwickeln wir eigene Projekte vor Ort und führen sie durch:

  • Spiel- und Freiflächenplanung
    Wir unterstützen Kinder dabei, Ihre Spiel- und Freiflächen selbst zu entwerfen und bei der Gestaltung soweit wie möglich dabei zu sein.
  • Stadtteilerkundung
    Gemeinsam mit Kindern erforschen wir ihre Sicht auf ihren Stadtteil in den Bereichen Spiel, Freizeit, Wohnen und Verkehr. Die Ergebnisse dieser Stadtteilerkundungen werden in kommunale Planungen miteinbezogen und sind die Grundlage für die Veröffentlichung von Kinderstadtteilplänen.
  • Kinderversammlung
    Wir setzen uns dafür ein, dass Kommunen geeignete Möglichkeiten schaffen, damit Kinder mehr Aufmerksamkeit für ihre Anliegen erhalten. Dazu führen wir Kinderforen und Kinderversammlungen vor Ort durch.
  • Kinderrechte
    Ausgehend von der UN-Kinderrechtskonvention veranstalten wir Projekte, um die Rechte der Kinder bekannt zu machen. Daher werden in vielen Städten (nicht nur) am Weltkindertag Aktionen zu den Kinderrechten durchgeführt.

2. Wir vertreten die Interessen der Kinder.

  • Wir setzen uns dafür ein, dass in Baden-Württemberg positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt erhalten bleiben und geschaffen werden. Wir machen uns dafür stark, dass Kinderinteressen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft stärker berücksichtigt werden.
  • Wir vertreten Kinderinteressen im Sinne einer Lobbyarbeit in Gremien auf Kommunal- und Landesebene.
  • Wir setzen uns für die Förderung einer ressortübergreifenden Zusammenarbeit im Sinne einer kind- und familiengerechten Stadtgestaltung ein, insbesondere in den Bereichen Wohnen, Verkehr, Umwelt, Freizeit, Kultur, Bildung, Betreuung und Gesundheit.
  • Wir beziehen Stellung zu aktuellen kinder- und familienpolitischen Fragen und helfen Kindern, ihre Interessen in der Öffentlichkeit zu vertreten.

3. Wir treiben eine stärkere Vernetzung aller Einrichtungen, Vereine und Initiativen, die sich für Kinderinteressen stark machen, voran.

  • Aufbau eines flächendeckenden, landesweiten Netzwerkes von Kinderinteressensvertretungen.
  • Entwicklung und Festschreibung gemeinsamer Standards sowie Zusammenstellung eines „Infopools“ mit Projektberichten und Dokumentationen.
  • Beratung und Fortbildung sowie Unterstützung und Begleitung von Projekten, z.B. Durchführung von Kinderwerkstätten.

 

Landesarbeitsgemeinschaft Kinderinteressen Baden-Württemberg e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kinderinteressen Baden-Württemberg e.V. (abgekürzt: LAG KieV) ist ein Netzwerk von kommunalen Kinderbüros und -beauftragten sowie von Verbänden, Vereinen und Initiativen, die sich für Kinderinteressen stark machen.

Mitglieder

Die Mitglieder fördern als LAG KieV die direkte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in allen sie betreffenden Belangen. Gemeinsam mit Partnern entwickeln wir eigene Projekte vor Ort und führen sie durch.